baramundi Whitepaper Schwachstellenmanagement

Whitepaper

Schwachstellen automatisiert erkennen und schnell patchen

Jetzt downloaden

Schwachstellen automatisiert erkennen und schnell patchen

WHITEPAPER

Eine Schwachstelle auf einem einzigen Rechner genügt, um die Sicherheit des gesamten Unternehmensnetzwerks und der sensiblen Firmendaten zu gefährden. Doch als IT-Administrator ist es de facto nicht möglich, alle Clients und Server laufend auf alle bekannten Lücken zu prüfen - pro Woche werden rund 100 neue Schwachstellen entdeckt und dokumentiert. Die Folge: Laut einer Untersuchung von Kaspersky dauert es durchschnittlich 64 Tage, bis Unternehmen kritische Sicherheitslücken schließen.

Kontakt baramundi

So lange stehen die Türen für Angreifer weit offen. Angriffe drohen nicht nur von hochtalentierten Hackern. Gefahr droht auch von Kriminellen, die im Internet verfügbare Exploits nutzen. Firewalls und Virenscanner werden bei derartigen Angriffen einfach umgangen.

In unserem Whitepaper erfahren Sie, wie Sie Schwachstellen automatisiert erkennen und schließen!

Whitepaper Schwachstellen automatisiert erkennen und schnell patchen

Das erwartet Sie

  • Mut zur Lücke - nein danke!
  • Schwachstellen identifizieren und schließen
  • Konfigurationsmanagement
  • Vom Schwachstellenmanagement zur Endpoint Security

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Einfach, schnell und kostenfrei

Felder mit * sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie: Unsere Lösungen werden ausschließlich für gewerbliche Anwender und öffentliche Einrichtungen lizenziert. Bitte geben Sie daher eine Firma, Firmen-E-Mail-Adresse, sowie eine Telefonnummer an.

Über baramundi

Die baramundi software AG ermöglicht Unternehmen und Organisationen das effiziente, sichere und plattformübergreifende Management von Arbeitsplatzumgebungen. Mehr als 3.500 Kunden aller Branchen und Größen profitieren weltweit von der langjährigen Erfahrung und den ausgezeichneten Produkten des deutschen Herstellers.

Diese sind in der IT-Management-Software "baramundi Management Suite" nach einem ganzheitlichen, zukunftsorientierten Unified-Endpoint-Management-Ansatz zusammengefasst: Endpoint Management, Enterprise Mobility Management und Endpoint Security erfolgen über eine gemeinsame Oberfläche, in einer einzigen Datenbank und nach einheitlichen Standards.