Management Suite | baramundi News

Aus- und Weiterbildung – nur Qualifizierung hilft im Wettbewerb

10. Dezember 2021, Avatar of Mathias MeisterMathias Meister

Sie alle kennen bestimmt den alten Witz, bei dem der Technikvorstand fordert: „Wir müssen unsere Angestellten weiterbilden.“ Worauf der Finanzchef entgegnet: „Und was machen wir, wenn sie kündigen?“ Darauf kontert der CTO: „Was ist, wenn sie bleiben?“

Das verdeutlicht das Dilemma, vor dem gar nicht so wenige Unternehmen heute stehen: Der Wahl zwischen dem Investment in die Weiterbildung oder der Gefahr, im Wettbewerb zurückzufallen.
Bei genauerer Betrachtung kann jedoch kein Unternehmen an dieser Stelle wirklich davon ausgehen, dass das Streichen der Mitarbeiterfortbildung eine Option sei. Die Konsequenzen würden sich innerhalb kürzester Zeit bei der Kundenzufriedenheit bemerkbar machen und über kurz oder lang Umsatz und Gewinn negativ beeinflussen.

Doch umgekehrt kann auch Weiterbildung im Unternehmen nicht beliebig sein. Denn letztlich geht es darum, die Mitarbeitenden in ihren Tätigkeiten besser zu qualifizieren, so dass Probleme schneller erkannt, analysiert und behoben werden. So lassen sich mit einer Maßnahme beispielsweise im Bereich der IT gleich mehrere Ziele erreichen:

  • Geringe Ausfallzeiten der Systeme durch
    • qualifiziertere Konfiguration
    • qualifiziertere Wartung
    • sowie eine im Fehlerfall schnellere Fehlerbeseitigung
  • daraus resultierende höhere Kundenzufriedenheit
  • höhere Reputation des Unternehmens im Markt
  • und letztendlich auch zufriedenere Mitarbeitende

Gerade der letzte Punkt ist dabei vielleicht ein Faktor, der sich nicht auf der Agenda eines jeden CTOs findet. Schließlich lässt sich das ohne Mitarbeiterbefragung kaum zuverlässig und repräsentativ erfassen. Doch zeigt die Erfahrung, dass Teams umso erfolgreicher und produktiver sind, je wohler sich die einzelnen Teammitglieder fühlen. Ein wichtiger Faktor ist dabei, dass sich die Mitarbeitenden geschätzt fühlen und damit – gerade in diesen Zeiten des weiter steigenden Fachkräftemangels nicht zu verachten – eine deutlich höhere Loyalität zum Unternehmen entwickeln als unzufriedene Angestellte.
 

Differenziertes Programm

Ein differenziertes Trainingsprogramm anzubieten ist sehr wichtig, um die Mitarbeitenden an ihrem jeweiligen Kenntnisstand abzuholen. Ein Einsteiger wird sich in einem tief-technischen Expertenseminar sehr schnell überfordert fühlen, und Fachleute langweilen sich, wenn ein Seminar eben genau diese technische Tiefe vermissen lässt.
Aber nicht nur die Inhalte der Aus- und Weiterbildung spielen eine wichtige Rolle, sondern auch die Form. Sicherlich ist nicht für jeden das Webinar die perfekte Plattform oder umgekehrt die Schulung vor Ort. Daher ist Flexibilität ein absolutes Muss, um den Teilnehmenden auch unter schwierigen Bedingungen, beispielsweise wie in Zeiten der Lockdowns, entsprechende Fortbildung zu ermöglichen.

Zusätzlich dürfen Unternehmen nicht vergessen, dass neben traditionellen Trainings auch das Thema Hands-on und damit die Praxis im IT-Bereich für die zusätzliche Qualifizierung der Administratoren eine hohe Bedeutung hat. Die Verantwortlichen sowohl auf Seiten der Trainingsanbieter als auch auf Seiten der Unternehmen sollten sich daher darüber Gedanken machen, welche Themen und Bereiche für eine praxisorientierte Fortbildung besonders in Frage kommen und wie die optimale Kombination beider Disziplinen aussehen könnte. 

Bei uns heißt das, dass wir unser Angebot in drei unterschiedliche Angebote gliedern:

  • Webinare zu allgemeinen IT-Themen, die einen inhaltlichen Bezug zu baramundi haben
  • Schulungen (on- und offline) zu baramundi-spezifischen Produkten und Technologien
  • Workshops (bei uns in Augsburg oder auch bei unseren Kunden vor Ort), um den Teilnehmenden zusätzlich Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit unseren Technologien und Produkten zu geben

Diese unterschiedlichen Formen haben dabei ein enorm breites inhaltliches Spektrum. Doch bevor wir jetzt an dieser Stelle detailliert jedes Themen einzeln vorstellen: Schauen Sie doch einfach mal auf unsere Trainingsseite, da finden Sie wirklich alles zu Theorie, Praxis, online und offline, vom Einsteiger bis zum Experten rund um die baramundi Management Suite (bMS) und die dazugehörigen Themen. Das betrifft im Übrigen keineswegs nur IT-Administrierende, sondern selbstverständlich finden dort auch unsere Partner genau die Trainings, die sie benötigen, um potenziellen Kunden die bestmögliche Beratung zum Einsatz der bMS zu bieten.  

Mehr lesen?